Ein Roggenporter gebraut mit Münsterländer Pumpernickel. Schwarzbraun im Glas und kräftig röstig auf der Zunge. Der Roggencharakter ist deutlich zu schmecken und auch Anklänge von Kaffee sowie Noten von Karamell und Bitterschokolade sind erkennbar. Obwohl nur 5,6 % vol. Alkohol kommt es schon fast ölig daher und legt sich als sanfter Film auf die Zunge.